Zukunftsfähige Wärme und Kälte

Nachhaltige Vor-Ort-Konzepte für klimaneutrales Heizen und Kühlen

Moderne Gebäude und Energie verschmelzen mit uns zu klimaneutralen Energiequellen. Gemeinsam entwickeln wir für Sie ein maßgeschneidertes Vor-Ort-Versorgungskonzept mit optimalem Primärenergiefaktor und maximaler Förderung. Wir kombinieren dazu lokale Ressourcen und innovative Techniken wie Geothermie, Abwasserwärme und Kraft-Wärme-Kopplung. Wir planen, realisieren und betreiben in Contracting-Modellen die komplette Energieversorgung inklusive Netz.
 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Unsere Leistungen

Unser erfahrenes Team berät und begleitet Sie von der Planung bis zum Betrieb und übernimmt schon von Beginn an die wichtige Kommunikation mit den Menschen vor Ort.

Beratung & Konzeption

Wir analysieren den Bedarf und das Potenzial und ent­wickeln gemein­sam mit Ihnen ein maß­­ge­­schnei­der­tes En­ergie­­kon­zept mit dem op­timalen Primär­­energie­­faktor.

Planung & Finanzierung

Wir planen die tech­nische Um­setzung des En­ergie­kon­zepts. Auf Wunsch über­­neh­m­en wir auch die Kos­ten für die Er­rich­tung oder Mo­­der­ni­sier­ung der Energie­er­zeu­gungs­­an­lagen im Con­trac­ting.

Umsetzung

Wir installieren die Energie­zentrale und kümmern uns um eine effiziente Bau­ab­wicklung.

Lieferung & Betrieb

Wir beliefern die Be­wohn­er:innen mit vor Ort erzeugter Wär­me und Kälte und über­­nehm­en die Betriebs­­führung und -optimierung der An­lagen inklu­sive Netz. Zudem küm­mern wir uns um die Ab­­rech­nung und den Kun­den­­service.

Ihre Vorteile

  • effiziente und klimafreundliche Wärme- und Kälteversorgung durch lokale Nutzung regenerativer Quellen
  • langfristig stabile Heizkosten durch Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen
  • niedriger Primärenergiefaktor bei einem wettbewerbsfähigen Preis
  • hohe Effizienzstandards einfach erreichen, um Fördermittel gezielt zu nutzen

Erneuerbare Wärme und Kälte zahlt sich aus

Um Gebäude klimaneutral zu gestalten, unterstützt die Bundesregierung Erneuerbare Energien so stark wie nie zuvor. So wird der Einsatz Erneuerbarer Energien in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) mit der EE-Klasse erst­malig mit einem zu­sätz­lichen Bonus belohnt. Im Neubau können so zusätzliche investive Zuschüsse von bis zu 37.500 Euro pro Wohn­einheit gel­tend ge­macht wer­den, im Altbau sogar bis zu 82.500 Euro pro Wohn­einheit. Voraussetzung ist, dass der Energiebedarf für die Wärme- und Kälteversorgung eines Gebäudes oder Quartiers zu mindestens 55 Prozent aus Erneuerbaren Energien gedeckt wird.

Als Fördermittel-Experte kennen wir alle regionalen und bundesweiten Fördertöpfe und kombinieren für Sie die besten Möglichkeiten.  

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wie funktioniert kalte Nahwärme?

Das kalte Nahwärmenetz kommt im Gegensatz zur klassischen Nahwärme ohne Heizzentrale aus. Stattdessen macht sich die Technik die konstante Temperatur von ungefähr 10 Grad Cel­sius zunutze, die unter dem Erdboden vorherrscht. Diese Wär­me wird von z.B. Erdsonden aufgenommen, die im Boden verbaut werden. In den ungedämmten Rohren des kalten Nah­wärme­netzes gelangt die Erdwärme zu den an­ge­schlossenen Gebäuden.

Das Temperaturniveau beträgt hier etwa 8 bis 10 Grad Celsius. In den Häusern heben Wärmepumpen die Temperatur auf un­­gefähr 35 Grad Cel­­sius für die Heizung und über 60 Grad Celsius für eine hygienische Trinkwassererwärmung an. Besonders interessant für heiße Sommertage: Das System kann auch zur Temperierung der Räume genutzt werden. Durch die Flächenheizungen wird dann kühles Wasser geschickt, das auch an warmen Tagen für eine angenehme Raumtemperatur sorgt.

Idealerweise werden Wärmepumpen mit Mieterstrom nach dem Prinzip der Sektorenkopplung kom­bi­niert, um sie mit vor Ort gewonnenem Solarstrom zu betreiben.

 

Unsere Referenzen – erfolgreiche Energiekonzepte in der Praxis

Urbane Quartiersversorgung, Berlin

Der Möckernkiez ist das größte innerstädtische genossen­schaftliche Wohnprojekt Deutschlands, für den wir das ganzheitliche Energiekonzept liefern. PV-Anlagen und ein BHKW erzeugen hier direkt vor Ort Wärme und Strom für 471 Wohneinheiten, Gewerbe und Ladestationen. Das Konzept wurde 2018 durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. 

Green Building-Quartier, Reichenbach an der Fils

In einem Neubauquartier entstehen 41 Einfamilienhäuser und Doppelhaushälften, die ein Musterbeispiel für nach­haltiges und energieeffizientes Bauen sind. Wärme wird hier über ein kaltes Nahwärmenetz per Geothermie generiert und in den Gebäuden dezentral über Wärmepumpen aufbereitet. Strom wird über eigene PV-Anlagen mit Batteriespeichern erzeugt.

Weitere Referenzprojekte

Ihre direkten Ansprechpartner:innen. Wir sind gerne für Sie da.

Region West

Nanuk Rennert

Tel 030 408180-087

E-Mail

Region Nord und Ost

Maximilian Seget

Tel 030 408180-087

E-Mail

Region Süd

Tobias Huter

Tel 09545 443 843 – 260

E-Mail

Termine und Aktuelles

Praxis-Check – der digitale Impuls für die Immobilienwirtschaft

In unserer Webseminar-Serie blicken wir auf aktuelle Themen und teilen Insights rund um zukunftsweisende Energiekonzepte für Gebäude und Quartiere. Verpassen Sie jetzt keine Termine mehr und lassen Sie sich von uns benachrichtigen.

Jetzt informieren lassen

Aktuelles
 

Kunst und Energie: NATURSTROM macht Erneuerbare nahbar mehr

Klimaneutral heizen (und kühlen) mit der Wärmepumpe mehr

Unser Netzwerk