Nahwärmenetz in Hallerndorf

Gemeinsam für den Klimaschutz in Hallerndorf: 100 % regenerative Wärme aus Holz und der Kraft der Sonne

Seit Ende 2016 fließt in der Gemeinde Hallerndorf in Oberfranken erneuerbare Wärme. Dank der guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit der Gemeinde Hallerndorf und der NATURSTROM AG konnte das Nahwärmeprojekt innerhalb von nur 1,5 Jahren umgesetzt werden. Bürgermeister Torsten Gunselmann engagierte sich dabei mit hohem Einsatz für die Nahwärme in seiner Gemeinde.

Die benötigte Wärmemenge von 3 Mio. kWh pro Jahr wird durch eine pfiffige Kombination aus Biomasse und Solarthermie erzeugt. Dadurch werden eine effiziente Auslastung sowie eine verlässliche Versorgung der angeschlossenen Haushalte gewährleistet. Insgesamt werden durch die regenerative Technik knapp 230 000 Liter Heizöl im Jahr eingespart.

Im Zuge der Baumaßnahmen verlegte NATURSTROM zusätzlich zu den Nahwärmeleitungen Leerrohre für den Glasfaserausbau, sodass diesbezüglich zu einem späteren Zeitpunkt keine weiteren Tiefbaukosten anfallen. Hallerndorf kann zukünftig von dieser leistungsfähigen Glasfaserinfrastruktur profitieren.

Fakten zum Projekt

  • über 100 angeschlossene Haushalte
  • 6 km Nahwärmenetz
  • Holz-Hackschnitzeln aus der Region
  • größte in ein Nahwärmenetz eingebundene Freiflächen-Solarthermieanlage mit einer Fläche von 1.304 m²
  • Ersparnis von mehr als 230 000 Litern Heizöl
  • Hackschnitzelbedarf von 4000 Schüttraummetern
  • Projekt Nachhaltigkeit 2017 | ausgezeichnet vom Rat für Nachhaltige Entwicklung
  • Energiekommune des Monats Oktober 2018 | ausgezeichnet von der Agentur für Erneuerbare Energien

Service Hotline

Haben Sie Fragen zum Anschluss oder zur Abrechnung?

Unser Kundenservice steht Ihnen zwischen 8:00 und 15:00 Uhr gerne zur Verfügung.
Tel.: 09545 44 38 43 470
E-Mail