11.01.2018

Durch Kooperation mit E-WALD: NATURSTROM AG beliefert über 400 Ladestandorte für Elektroautos

An mehr als 110 weiteren Ladesäulen in Süddeutschland kann ab sofort naturstrom getankt werden. Foto: E-WALD GmbH.

Seit Jahresbeginn beliefert NATURSTROM mehr als 110 Ladestandorte des bayerischen Elektromobilitätsdienstleisters E-WALD. Damit erweitert der Öko-Energieversorger das Netz der von ihm versorgten Lademöglichkeiten deutlich. An mehr als 400 Ladestandorten, von denen viele über mehrere gleichzeitig nutzbare Anschlüsse verfügen, können E-Mobilisten den sauberen Strom der NATURSTROM AG auch unterwegs laden.

„Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein der nachhaltigen Verkehrswende – wenn der Strom aus erneuerbaren Energien stammt“, betont Oliver Hummel, Vorstand der NATURSTROM AG. Für die meisten E-Mobilisten ist das längst gelebte Praxis. Sie laden ihr Fahrzeug in der Regel zuhause auf und legen daher privat hohen Wert auf guten Ökostrom. Allerdings: Wenn sich Elektromobilität in der Breite durchsetzt, werden künftig immer mehr Fahrzeuge immer häufiger unterwegs geladen werden. „Damit Fahrer von Elektroautos auswärts umweltfreundlich nachladen können, muss auch die rasant wachsende Anzahl öffentlich zugänglicher Ladesäulen mit Strom aus erneuerbaren Energien beliefert werden“, gibt Hummel zu bedenken. So wie die Ladestandorte von E-WALD. Über 110 Standorte, größtenteils mit mehreren Säulen und Anschlüssen, beliefert der Düsseldorfer Öko-Energieversorger mit seinem naturstrom – zertifiziert mit dem Gütesiegel der Umweltverbände BUND und NABU, dem Grüner Strom Label.

Diese Qualität steht auch bei E-WALD hoch im Kurs. „Seit der Gründung von E-WALD ist es unser Antrieb, Mobilität nachhaltiger zu gestalten. Dazu gehört auch, dass an den von uns betriebenen Ladesäulen seit jeher ausschließlich Ökostrom fließt“, erzählt Otto Loserth, Geschäftsführer der E-WALD GmbH. „Mit der NATURSTROM AG haben wir einen Partner gefunden, der nicht nur besten Ökostrom liefert, sondern sich auch selbst in verschiedenen Projekten sehr für saubere Mobilität engagiert. Das passt gut zusammen.“

E-WALD bietet bundesweit ein nahezu einmaliges Komplettpaket von Systemlösungen für E-Mobilität an. Damit haben sich die Elektromobilitätsspezialisten mittlerweile bundesweit einen Namen gemacht beim Aufbau und Betrieb von Ladeinfrastruktur. Darüber hinaus ist E-WALD nationaler Marktführer bei der Konzeptionierung und Realisierung von Bürgerauto-Projekten sowie bei E-Carsharing-Projekten für Firmen und Kommunen.

E-Mobilisten können die Ladestandorte von E-WALD ebenso wie alle anderen durch NATURSTROM belieferten, öffentlich zugänglichen Ladestationen unkompliziert mit der NATURSTROM-Ladekarte nutzen. Eine interaktive Deutschlandkarte unter www.naturstrom.de/ladekarte verzeichnet die Standorte aller Ladesäulen, an denen naturstrom fließt. Mehr als 400 sind es nun dank der Zusammenarbeit mit E-WALD – und ständig werden es mehr.

Durch die Kooperation mit einem Ladeverbund kann man die NATURSTROM-Ladekarte an über 50.000 öffentlichen Säulen nutzen. Die Karte ist für Kundinnen und Kunden kostenlos. Nutzer zahlen lediglich für die einzelnen Ladevorgänge – unkompliziert und transparent zu europaweit einheitlichen Preisen.

Die E-WALD GmbH als Deutschlands größter Systemanbieter für Elektromobilität und Ladeinfrastruktur hat sich zum Ziel gemacht, ein flächendeckendes Netz von öffentlichen Ladestationen bereitzustellen. Dafür setzt sie sich für einen nachhaltigen Klima- und Umweltschutz ein und nutzt ausschließlich erneuerbare Energien, um eine zukunftsorientierte Mobilität zu realisieren. E-WALD setzt auf moderne Elektrofahrzeuge und hat Lösungen für alle Einsatzzwecke. Hierdurch bieten sich Chancen für Kommunen und Betriebe, auf unser innovatives Unternehmen zu bauen und von Wertschöpfungspotentialen zu profitieren. Im Rahmen des Projektes „Modellregion Elektromobilität“ der Technischen Hochschule Deggendorf wurde die E-WALD GmbH 2012 gegründet, um den Flottenbetrieb und den Aufbau der Ladeinfrastruktur für die Modellregion Bayerischer Wald zu übernehmen. Ende 2016 wurde das Projekt erfolgreich abgeschlossen. Aus einer Projektgesellschaft wurde innerhalb von fünf Jahren ein bundesweit bekannter und anerkannter Systemdienstleister für Elektromobilität. Zuletzt wurde die Firma von FOCUS und STATISTA mit dem Wachstumschampion 2018 ausgezeichnet.


Pressematerial:

Pressefoto: Ladevorgang an E-Ladesäule von E-WALD. Foto: E-WALD GmbH