Sonnenstrom für die Waldorfschule

Die Idee zur Errichtung einer PV-Anlage auf den Dächern der Schule kam von der Waldorfschule selbst und fand bei NATURSTROM großen Anklang.

Als Art der Einspeisung wurde das Eigenverbrauchsmodell gewählt. Das heißt: Ist der Stromverbrauch der Schule größer als die Leistung der Photovoltaik-Anlage, wird der vor Ort erzeugte Strom vollständig zur Versorgung der Gebäude genutzt. Erzeugt die Solaranlage mehr Strom als die Schule benötigt, wird der überschüssige Solarstrom in das öffentliche Netz eingespeist. Vom wirtschaftlichen Vorteil der Eigenverbrauchsregelung profitieren die Schule und Anlagenbetreiber gleichermaßen.

Naturstrom AG Kraftwerke PV WaldorfschuleLandsberg2
Naturstrom AG Kraftwerke PV WaldorfschuleLandsberg4
Naturstrom AG Kraftwerke PV WaldorfschuleLandsberg5
Naturstrom AG Kraftwerke PV WaldorfschuleLandsberg6