UmweltBank und NATURSTROM
Partner beim Ausbau Erneuerbarer Energien

Die UmweltBank und NATURSTROM sind beide Vorreiter bei der Energiewende und haben sich in der Vergangenheit ähnlich entwickelt. Die mittelständischen Unternehmen sind etwa gleich alt, in Franken gegründet und in den vergangenen Jahren enorm gewachsen.

Deutschlands grüne Bank und NATURSTROM haben nicht nur gemeinsame Ziele, sie sind auch seit Jahren eng miteinander verbunden. Diese Verbundenheit wird zum einen dadurch sichtbar, dass die UmweltBank seit 2007 grünen Strom von NATURSTROM bezieht. Zum anderen ist der Vorstands­vorsitzende der NATURSTROM AG, Dr. Thomas Banning, im Umweltbeirat von Deutschlands grüner Bank aktiv.

Seit der Gründung der UmweltBank im Jahr 1997 gilt: Wer sein Geld bei dem Nürnberger Bankhaus anlegt, trägt aktiv zum Klimaschutz bei und ermöglicht Investitionen in Erneuerbare Energien Projekte und ökologische Bauvorhaben. Die UmweltBank ist die einzige Bank Deutschlands, die alle Kundengelder als ökologische Kredite vergibt.

Das Motto der UmweltBank lautet: Faire Zinsen trotz Niedrigzinsphase. Im Vergleich zu einem Girokonto bei der Hausbank, das regelmäßig keine Rendite erzielt, sind grüne Geldanlagen bei der UmweltBank fair verzinst. Neben dem täglich verfügbaren grünen Tagesgeldkonto UmweltPlus sind unter anderem das UmweltSparbuch Wachstumsparen und der UmweltSparbrief eine beliebte Anlageform. Eine Übersicht über die aktuellen Anlagekonditionen aller Sparprodukte der UmweltBank finden Sie hier.

 

Weitere Informationen:
www.umweltbank.de

„Die UmweltBank fördert Projekte, die ökologisch wirksam und ökonomisch sinnvoll sind, indem sie Kundeneinlagen in Form von Krediten ausschließlich an umweltorientierte Bauherren oder nachhaltig wirtschaftende Unternehmer ausreicht. NATURSTROM ist so ein Unternehmen.“

Goran Bašic, Vorstand der UmweltBank

Gemeinsam für die Energiewende

Die UmweltBank und NATURSTROM haben bereits einige Projekte im Bereich Erneuerbare Energien zusammen umgesetzt. Ein Beispiel ist der Bürgerwindpark Langes Schiff Münnerstadt im unterfränkischen Landkreis Bad Kissingen. Errichtet wurden fünf Windenergieanlagen mit einer Leistung von je 2,5 MW. Insgesamt verfügt der Park über eine Leistung von 12,5 MW und wird voraussichtlich pro Jahr rund 24 Mio. kWh sauberen Strom erzeugen. Dies entspricht einer umweltfreundlichen Versorgung von 10.000 durchschnittlichen 2-Personen-Haushalten. Das Projekt, das von engagierten Bürgern aus der Region begonnen wurde, speist jetzt kontinuierlich grünen Strom ins Netz ein

Der Bürgerwindpark Langes Schiff ist eines von über 22.500 Umweltprojekten, die die UmweltBank seit ihrer Gründung finanziert hat.

Die UmweltBank

  • Gründung 1997
  • Sitz in Nürnberg
  • Ökologische Bank, die ausschließlich Umweltprojekte finanziert
  • Investitionen in Erneuerbare Energien, ökologische Bauvorhaben und Bio-Landwirtschaft
  • NATURSTROM-Kunde seit 2007

 

 

Grüne Geschäftspolitik

NATURSTROM und die UmweltBank arbeiten Seite an Seite: Die Wirtschaftsweise ist nachhaltig und beide Unternehmen tragen mit ihrer Geschäftstätigkeit zum Schutz der Umwelt bei.

naturstrom umweltbank bauprojekt marthastrasse

Über 22.500 Umweltprojekte

Nachhaltiges Bauen, Windkraftanlagen, Solarparks, Bio-Landwirtschaft:

Seit 1997 verbindet die UmweltBank erfolgreiches und professionelles Bankmanagement mit ökologischer und sozialer Verantwortung. Dem Umweltschutz hat sich Deutschlands grüne Bank nicht nur mit ihrem Namen, sondern auch in ihrer Satzung verpflichtet. Die UmweltBank investiert das Geld ihrer Kunden ausschließlich in ökologisch sinnvolle Projekte. Garantiert!

Naturstrom Umweltbank Windkraft Muennerstadt

Bürgerwindpark Langes Schiff

Technische Details: Der Bürgerwindpark Langes Schiff Münnerstadt besteht aus fünf Windenergieanlagen vom Typ VENSYS VE112 mit einer Leistung von je 2,5 MW. Die Nabenhöhe dieser Anlagen liegt bei 140 Metern, der Rotordurchmesser bei 112,5 Metern und die Gesamtbauhöhe entsprechend bei 196 Metern. Der Turm ist als Hybridturm (Beton und Stahl) konstruiert.

NATURSTROM UmweltBank Kundenprojekt OroVerde2

Fünf Euro pro Neukunde

 

Seit Gründung spendet die UmweltBank fünf Euro für jeden Neukunden an verschiedene Umwelt- und Naturschutzprojekte.

Seit 2016 unterstützt Deutschlands grüne Bank „OroVerde – Die Tropenwaldstiftung“ und ihr Aufforstungsprojekt „Lebende Wälder“ in Ecuador.