Liebe Freundinnen und Freunde von NATURSTROM,

spüren Sie ihn auch, den „Wind of Change“? Gerade weht er besonders stark – und treibt damit die Turbinen der Energiewende an. Die Mitte Juli endgültig verabschiedete EEG-Novelle 2023 liefert wichtige Voraussetzungen für einen verstärkten Erneuerbaren-Ausbau. Was gut ist und wo die Novelle noch Luft nach oben gehabt hätte, lesen Sie hier.

Nach über 20 Jahren haben wir uns Anfang dieses Monats von einer Geburtshelferin der Erneuerbaren in Deutschland verabschiedet: der EEG-Umlage. Auf unserem Blog lassen wir die letzten zwei Jahrzehnte mit ihr Revue passieren.

Für viele Verbraucher:innen bedeutet das Auslaufen der EEG-Umlage besonders eins: eine finanzielle Entlastung. Und die kommt gerade zur rechten Zeit. Denn die Bundesregierung bereitet Bürger:innen und Unternehmen schon heute auf eine angespannte Gasversorgungslage im Herbst und Winter vor. Für Sie als naturstrom biogas-Kund:innen haben wir die wichtigsten Fragen hier beantwortet.

Das Gebot der Stunde lautet daher: Energie sparen. Auf unserer Website sowie auf unserem Blog finden Sie viele praktische Tipps, um Ihren Energiebedarf zu senken.

Die aktuelle Lage auf dem Gasmarkt zeigt, was passieren kann, wenn einige wenige Akteure zu viel Macht haben. Daher engagiert sich NATURSTROM für einen funktionierenden Wettbewerb auf dem Energiemarkt und klagt seit 2020 gemeinsam mit zehn anderen Energieversorgern gegen die Genehmigung des Mega-Deals von E.ON und RWE. Nun fand die Verhandlung vor dem EU-Gericht statt, ein Urteil steht noch aus. Sollte dieses eintreffen, informieren wir Sie selbstverständlich in der nächsten Ausgabe unseres Newsletters. Bis dahin wünschen wir Ihnen viel Vergnügen mit dieser.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Vorstand der NATURSTROM AG

Dr. Thomas E. Banning                         Oliver Hummel                         Dr. Kirsten Nölke

In dieser Ausgabe:
Deutlich transparenter: die neue Stromkennzeichnung

Die Stromkennzeichnung zeigt auf einen Blick, aus welchen Quellen ein Energieversorger seinen Strom bezieht und wie hoch der Ökostrom-Anteil ist. Ein wichtiger Schritt für mehr Verbraucherschutz. Doch: Es ginge besser. » weiter ...

Bedarfsoptimierter Solarstrom dann, wenn er gebraucht wird

Im brandenburgischen Breddin hat die NATURSTROM-Tochter NaturEnergy einen Solarpark mit Ost-West-Ausrichtung in Betrieb genommen. So produziert die Anlage morgens und abends mehr Strom, wenn die Nachfrage besonders groß ist. » weiter ...

NATURSTROM launcht Mieterstrom-App

Wer mit NATURSTROM Mieterstrom bezieht, kann mit der naturstrom vor Ort-App demnächst einen digitalen Einblick in die nachhaltige Stromversorgung vor Ort erhalten. Außerdem stellt sie den persönlichen Stromverbrauch tagesaktuell dar. » weiter ...

Leverkusen setzt für die Mobilitätswende auf Green Moves

Das kommunale Mobilitätsangebot in Leverkusen wächst um einen weiteren Baustein: In Zusammenarbeit mit der NATURSTROM-Tochter Green Moves bietet der Mobilitätsanbieter wupsi ab sofort ein E-Lastenrad-Sharing an. » weiter ...

Ein Koffer voller guter Energie: Kita-Projektwoche mit NATURSTROM

Experimente, Energie-Quiz und vieles mehr: In einer Projektwoche für Kita-Kinder ab vier Jahren vermittelt das Energiehörnchen Eni spielerisch Wissen rund um Klimaschutz und Energiewende. Kitas, die naturstrom beziehen, erhalten den Koffer kostenlos. » weiter ...

Verantwortlich

NATURSTROM AG | Parsevalstraße 11 | 40468 Düsseldorf
Telefon: 0211 77900-0 | Fax: 0211 77900-599 | info@naturstrom.de | www.naturstrom.de
© NATURSTROM AG

Dies ist der Newsletter der NATURSTROM AG. Wir hoffen, dass die aufgeführten Informationen für Sie nützlich sind. Sie erhalten diese E-Mail entweder, weil Sie sich für ihn registriert haben oder weil Sie mit der NATURSTROM AG in Korrespondenz oder Geschäftsverbindung standen oder stehen. Wir geben keine E-Mail-Adressen weiter. Die NATURSTROM AG respektiert Ihre Privatsphäre und möchte Ihre Zeit nicht durch unerwünschte E-Mails strapazieren. Wenn Sie künftig keine weiteren E-Mails von uns erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.